Was uns am Herzen liegt: Berufsausbildung in Nigeria

Als Fachleute unterstützen wir seit Jahren CVJM-Weltweit:  „Aktion Hoffnungszeichen“
beim Berufschulprojekt: Vocational Training Centre for Printing Technology des YMCA Ibadan/Nigeria.


Der YMCA Ibadan unterhält in der Millionenstadt Ibadan in Nigeria eine Berufsschule für Drucktechnik. Es erhalten jedes Jahr 20 Students aus nicht privilegiertem Umfeld einen Platz für eine 2jährige Ausbildung in Prepress und im Druckbereich. Das heißt es sind laufend ca. 40 Auszubildende im Centre in Ausbildung. Der Frauenanteil liegt dabei bei ungefähr 50 Prozent. Es ist die einzige Berufsschule für Drucktechnik in Nigeria.
In Nigeria wird  normalerweise nur „on the Job“ angelernt, Staat oder Verbände stellen keine Berufsschulen oder Unterstützung  zur Verfügung. Daher ist eine qualifizierte Berufsausbildung wie z.B. bei uns im dualen System nicht üblich. Eine Berufsausbildung bei sehr niedrigem Schulgeld und mit Ausbildung in Theorie und Praxis zu erlangen, stellt daher eine besondere Chance dar. Im VTC des YMCA Ibadan haben deshalb unterprivilegierte Jugendliche für die Vorbildung und Studiengebühren für Privatinstitute und Universitäten nicht leistbar sind, die Möglichkeit einen Beruf zu lernen, der es ihnen später ermöglicht eine eigene Familie zu ernähren. Ohne Fremdunterstützung kann eine solche Ausbildungsstätte nicht überleben.

 
Wie wir diese Einrichtung unterstützen: 

   
- Partnerschaftliche Begleitung durch Telefon- und Email
   
- Fachberatung und –besuche
   
- Geld-, Material- und Gerätespenden
   
- Knüpfen und Pflegen von Kontakten

 


Das sind wichtige Hilfen zum Fortbestand und für die technische und pädagogische Entwicklung. Hierbei unterstützen wir diese Schule nach unseren Möglichkeiten zusammen mit einer Partnergruppe.